C-Ausbildung

 

Kirchenmusikalische C-Ausbildung im Dekanat Schwarzwald-Baar

In der Erzdiözese Freiburg bestehen Lehrgänge, in denen man eine breite kirchenmusikalische Ausbildung für den nebenberuflichen Dienst erwerben kann ("C-Ausbildung"). Die C-Ausbildung erfolgt in den Fächern: Liturgik - Singen und Sprechen - Deutscher Liturgiegesang - Gregorianischer Choral - Chorleitung - Liturgisches Orgelspiel - Orgelliteraturspiel - Klavierspiel - Tonsatz - Gehörbildung - Chorpraktisches Klavierspiel - Musikgeschichte - Orgelkunde. Die Ausbildung dauert (je nach Vorbildung) 2-3 Jahre. Sie wird mit der C-Prüfung ab­ge­schlos­sen und ist eine Qualifikation für den nebenberuflichen eigenverantwortlichen Dienst als Organist/in und Chorleiter/in in einer katholischen Kirchengemeinde. Dieser Ab­schluss wird in allen deutschen Diözesen anerkannt, indem vergütungsmäßig die für diese Qua­li­fi­kation vor­ge­sehene Honorierung zur Anwendung kommt. Für die Ausbildung ist das Amt für Kirchenmusik verantwortlich. Der Unterricht wird dezentral von den Bezirkskantoren und weiteren Lehrkräften erteilt. Das Ausbildungsjahr beginnt jeweils am 1. Dezember und endet am 30. November. Die Ferien richten sich nach der Ordnung für allgemeinbildende Schulen in Baden-Württemberg. Das Mindestalter bei Ausbildungsbeginn ist 15 Jahre. Beim Abschluss muss das 18. Lebensjahr vollendet sein.

 

Kinderchorleitung

Ein Zweig dieser Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker ist der zweijährige Lehrgang der Kinderchorleitung mit qualifiziertem Einzel- und Gruppenunterricht. Hier sind das sichere Spielen eines Harmonie- oder Melodieinstrumentes, eine gut geführte Sprech- und Gesangsstimme und Notenkenntnisse erforderlich.

 

Kirchenmusikalischer Unterricht

Alternativ oder auch als Vorbereitung zur C-Ausbildung gibt es die Möglichkeit, Unterricht in einzelnen Fächern zu erhalten. In der Regel sind dies Orgelspiel oder Chorleitung. Gerade für nebenamtliche Organisten, denen die C-Ausbildung zu umfangreich ist, ist dieses Angebot ideal. Es umfasst wöchentlichen Orgelunterricht während der Schulzeit in Literaturspiel und liturgischem Orgelspiel. Grundsätzlich sind für das Erlernen des Orgelspiels solide Fähigkeiten im Klavierspiel erforderlich. Mindestalter: 12 Jahre.

 

Auch Senioren angesprochen

Vor allem mit dem letzteren Angebot sind Organistinnen und Organisten der mittleren und älteren Generation angesprochen, die seit vielen Jahren ihren Dienst an einer Kirchengemeinde tun und einfach mal wieder ihr Orgelspiel auffrischen wollen.

 

Kosten: Die Unterrichtsgebühren für dieses diözesan unterstützte Unterrichtsangebot liegen zwischen 30 und 40 Euro im Monat.

 

Ansprechpartner sind Münster- und Bezirkskantor Roman Laub (Tel: 07721 / 58321, mail: info@muensterkonzerte.de) oder Frank Rieger (Tel: 0771 / 8977568, mail: frank_rieger@hotmail.com), Kantor an den Stadtkirchen Bräunlingen und Furtwangen.